Training

Training

Insbesondere beim freien Trainieren ohne Gerät und Trainer ist auf eine saubere Technik und korrekte Bewegungsabläufe zu achten.
Nimm dir für neue Übungen Zeit, um diese zu verinnerlichen. Nur dann profitiert dein Körper optimal von deinem Einsatz. Bei Trainingseinsteigern müssen sich Bänder, Sehnen und Muskeln an die noch ungewohnte Belastung gewöhnen und achtsame Bewegungen minimieren das Verletzungsrisiko.
Achte beispielsweise immer auf einen geraden Rücken und eine feste Körpermitte, das stabilisiert den Körper von innen heraus.

Muskelaufbau beginnt mit dem Stärken der großen Muskelgruppen. Einzelne kleine Muskelpartien separat werden hingegen erst im Verlauf des späteren Trainings trainiert. Daher solltest du am Anfang viele Basic-Übungen absolvieren, bei denen mehrere große Muskelgruppen auf einmal beansprucht und aktiviert werden (z.B. Kniebeugen, Ausfallschritte o.ä.). Dieses Vorgehen macht auch deshalb Sinn, da die kleinen Muskeln für Definition sorgen, was vor allem im späteren Trainingsverlauf wichtig ist, während die großen Muskelgruppen den gesamten Körper kräftigen und formen. Ein effektives Grundlagentraining baut Kondition auf, zeigt rasche Effekte und baut Dysbalancen ab. Dann kann der Fokus auf die gewünschte(n) Körperpartie(n) gezielt ausgeweitet werden.